Landesregierung entscheidet sich für pragmatische Regelung bei der Styropor-Entsorgung

16. Dezember 2016
____

Jochen Ott, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag NRW: :

Eine Bundesratsinitiative der nordrhein-westfälischen Landesregierung zielt darauf ab, die Entsorgungsschwierigkeiten der Dachdecker mit Styropor aus Altbauten zu lösen. Dazu erklärt Jochen Ott MdL:

„Wir begrüßen die Absicht der Landesregierung, im Bundesrat bei der Entsorgung von Styropor eine befristete Ausnahmeregelung durchzusetzen. Dies ist ein gutes Signal an die Dachdecker. Sie können jetzt ohne die Befürchtung, gegen gesetzliche Regelungen zu verstoßen, ihre Abfälle wie gewohnt entsorgen.

Mit diesem Aufschub gibt es nun auf Bundesebene eine praxisgerechte Lösung, die sowohl die europarechtlichen Vorgaben als auch die Bedürfnisse der Dachdecker erfüllt.

Wir brauchen eine rechtlich saubere Lösung. Nur dies garantiert uns eine ordentliche und umweltgerechte Entsorgung.“


Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt