Mehr Gute Arbeit im Ruhrgebiet

9. März 2017
____

Michael Hübner, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

Zur Vorstellung von neuen Beschäftigungszahlen im Wirtschaftsbericht Ruhr 2016 erklärt Michael Hübner MdL:

„Der Wirtschaftsbericht Ruhr 2016 belegt, dass innerhalb eines Jahres 22.000 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze im Ruhrgebiet entstanden sind. Über diese positive Entwicklung freut sich die SPD-Fraktion, denn es bedeutet 22.000-mal Gute Arbeit für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

Der Strukturwandel führt zu neuen Standbeinen der Wirtschaft im Revier. Bisher galt die Industrie als Jobmotor. Nun hat sie die Führungsspitze an die Gesundheitswirtschaft abgeben. Hier sind alleine im vergangenen Jahr über 10.600 neue Beschäftigungsverhältnisse geschlossen worden.

Ein weiteres neues Standbein ist die Digitale Kommunikation; seit 2016 kamen in dieser Branche 1.630 Beschäftige hinzu.

Die Wirtschaft im Ruhrgebiet verzeichnet im zehnten Jahr in Folge positive Entwicklungen auf dem Stellenmarkt. Dies belegt die gute strategische Ausrichtung der Wirtschaftspolitik im Land und in der Region.

Die SPD-Fraktion wird diese Entwicklung weiter unterstützen – für mehr Gute Arbeitsplätze und einen starken Wirtschaftsstandort.“


Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt