Neues Beförderungsamt ist eine Anerkennung der Arbeit der Fach- und Werkstattlehrkräfte

22. März 2017
____

Renate Hendricks, schulpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

Gestern hat das Kabinett die Anpassung der Dienst- und Versorgungsbezüge beschlossen, die ein Beförderungsamt am Berufskolleg für Fachlehrkräfte vorsieht. Die Einbringung des Gesetzentwurfes erfolgt noch im kommenden April. Dazu erklärt Renate Hendricks MdL:

„Es ist uns gelungen, noch in dieser Legislaturperiode ein Beförderungsamt für Fachlehrkräfte an Berufskollegs, an Förderschulen und für Werkstattlehrerinnen und Werkstattlehrer zu erzielen.

Durch diese Verbesserung können bis zu 20 Prozent der Lehrerinnen und Lehrer mit der Befähigung für die Laufbahn der Fachlehrerin oder des Fachlehrers an Berufskollegs von der Besoldungsgruppe A 11 profitieren. Gerade für die Werkstattlehrkräfte ist das ein echter Durchbruch in Sachen Laufbahn, für den wir uns als SPD-Schulpolitikerinnen und Schulpolitiker stark gemacht haben.

Uns ist bewusst, dass die Anforderungen an Fachlehrkräfte in den vergangenen Jahren ständig gestiegen sind.

Deshalb ist das neu eingerichtete Beförderungsamt ein längst überfälliges Signal für die Entwicklungsmöglichkeiten und eine Anerkennung der Arbeit der Werkstattlehrerinnen und Werkstattlehrer in den Berufskollegs.“


Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt