Bildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängig sein

24. April 2017
____

Wolfgang Jörg,  kinder- und jugendpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

Zur heutigen Vorstellung der Initiative der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft „Bildung. Weiter denken!“, die sich für bessere Lern- und Arbeitsbedingungen sowie mehr Geld für Bildung einsetzt, erklärt Wolfgang Jörg MdL:

„Wir unterstützen die Forderung nach einem bundesweiten Qualitätsgesetz für den frühkindlichen Bereich. Dieses muss ein Baukastensystem beinhalten, damit für die Kinder in allen Bundesländern mit ihren sehr unterschiedlichen Herausforderungen das Beste erreicht werden kann.
Wir setzen uns außerdem für ein neues Kita-Gesetz in Nordrhein-Westfalen ein. Wir fordern die nachhaltig gesicherte Finanzierung von hoher Qualität und in diesem Zuge auch die Gebührenfreiheit für die Kernzeit der Betreuung. Bildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängig sein, weder in der Hochschule oder Schule noch in der Kita. Darüber hinaus wollen wir die Betreuungszeiten stärker an den Bedürfnissen der Eltern orientieren.“


Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt