Wir sichern langfristig Mobilität in unseren Städten und Gemeinden

27. April 2017
____

Zur Veröffentlichung des neuen Programms zum kommunalen Straßenbau der nordrhein-westfälischen Landesregierung erklären Norbert Römer MdL und Marlies Stotz MdL:
„Mit der Förderung des kommunalen Straßenbaus in Höhe von 127 Millionen Euro sichert unsere Landesregierung in diesem Jahr die Mobilität in den Städten und Gemeinden unseres Landes. Das gilt auch für unseren Kreis Soest, denn insgesamt werden drei Straßenbauprojekte mit einer Gesamtkostensumme von 1.130.000€ landesseitig mit 690.000€ unterstützt.

Es handelt sich hierbei um folgende Bauprojekte:
– Grundhafte Erneuerung der K23 von Herringser Höfe bis Bad Sassendorf-Herringsen
– Grundhafte Erneuerung der K19 von Kortemühle bis Welver Illingen
– Grundhafte Erneuerung der K13 zwischen OT Osttönnen und Enkesen in Soest

Das kommunale Straßennetz ist das Rückgrat des städtischen Verkehrs. Es wird von Angeboten des ÖPNVs und von einer geeigneten Infrastruktur für die Nahmobilität ergänzt.
Im Mittelpunkt der Förderung des kommunalen Straßenbaus stehen weiterhin die Verbesserung und Sanierung des vorhandenen Netzes.“


Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt