Wir gehen geschlossen und mit ganzer Kraft in den Endspurt zur Landtagswahl

8. Mai 2017
____

Zur Wahl in Schleswig-Holstein erklärt Norbert Römer, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

„Es ist klar: Das Wahlergebnis bedeutet eine bittere Niederlage für den SPD-Landesverband in Schleswig-Holstein. Die Verantwortlichen dort werden in den kommenden Tagen genau analysieren müssen, welche Fehler sie gemacht haben. Schon jetzt ist deutlich geworden, dass hausgemachte Fehler vor allem durch das Verhalten von Ministerpräsident Thorsten Albig daran großen Anteil haben.

Für uns ist klar: Schleswig-Holstein ist nicht Nordrhein-Westfalen, unser Land ist anders. Und Thorsten Albig ist nicht Hannelore Kraft. Unsere Ministerpräsidentin ist allseits beliebt und anerkannt. Und wir haben ein klaren Plan für NRW. Wir sorgen dafür, dass es in unserem Land noch gerechter und sozialer wird. Wir machen NRW noch stärker, damit es den Menschen Schritt für Schritt besser geht. Wir haben schon viel erreicht, aber es gibt auch noch viel zu tun. Das wissen die Menschen und deshalb wollen sie Hannelore Kraft auch weiter als Ministerpräsidentin haben.“


Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt