Fairer Handel muss weiter Priorität in NRW haben

6. September 2017
____

Zum Startschuss der Messe „Fair Friends“, die vom 7. bis 10. September in den Dortmunder Westfalenhallen stattfindet, erklärt Rüdiger Weiß, europapolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

„Die Messe ‚Fair Friends‘ ist das Aushängeschild in NRW für eine große Auswahl an Produkten und Dienstleistungen, um fair, sozial und nachhaltig zu leben. Die zur Messe einhergehenden Fachtagungen bieten auch die passende Plattform zur Vernetzung. Die SPD-geführte Landesregierung hat die Ausstellung immer als Leitprojekt des Fairen Handels unterstützt. Dass dieser für die neue schwarz-gelbe Landesregierung weniger Priorität hat, lässt sich schon durch die kürzlich angekündigten Änderungen des Tariftreue- und Vergabegesetzes entnehmen, indem sie die soziale, faire und umweltfreundliche Beschaffung von Waren und Dienstleistungen für beliebig erklärt.

Die SPD will aber auch in Zukunft dafür werben, dass Fairer Handel integraler Baustein für die Umsetzung globaler Gerechtigkeit und Nachhaltigkeitsziele sein muss. Wir würden es deshalb begrüßen, wenn sich der ‚recycelte‘ Wirtschaftsminister Pinkwart (FDP) von der Idee des Fairen Handels überzeugen ließe.“


Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt