Wir gratulieren den NRW-Sportlern zu ihrem Erfolg bei den Paralymics

19. September 2016
____

Rainer Bischoff, sportpol. Sprecher der SPD-Fraktion:

Vom 7. bis zum 18. September 2016 fanden die 15. Paralympischen Sommerspiele in
Rio de Janeiro statt. Die Paralympics waren für das gesamte deutsche Team ein voller Erfolg. Zu den Leistungen der Athletinnen und Athleten aus Nordrhein-Westfalen erklärt Rainer Bischoff MdL.

„Alle 37 Athletinnen und Athleten aus Nordrhein-Westfalen haben überragende Leistungen gebracht und ihr Publikum nicht nur in Brasilien, sondern weltweit mitgerissen. Die SPD-Landtagsfraktion dankt allen deutschen Sportlerinnen und Sportlern, insbesondere denen aus Nordrhein-Westfalen, für ihre Teilnahme an den Paralympics 2016 und gratuliert ihnen zu ihren herausragenden Leistungen, die sie nicht nur bei den Spielen selbst, sondern auch viele Monate zuvor beim Training erbracht haben.

Ein Drittel aller 18 Goldmedaillen konnten Sportlerinnen und Sportler aus Nordrhein-Westfalen auf sich vereinen. Herzliche Gratulation zur Goldmedaille an die Kugelstoßerinnen Birgit Kober und Franziska Liebhardt und im Weitsprung an Vanessa Low, Heinrich Popow und Markus Rehm, die beim TSV Bayer 04 Leverkusen trainieren. Gleich zwei Goldmedaillen gewann Hans-Peter Durst vom Rad- und Motor-Club 1925 Sturm Hombruch, Dortmund. Als erster durchs Ziel ging es sowohl beim Straßenrennen über 30 km als auch im Zeitfahren. Mit der Staffel erfolgreich waren Markus Rehm, David Behre, Felix Streng und Johannes Floors vom TSV Bayer 04 Leverkusen: Über vier mal 100-Meter gewannen sie nach einem spektakulären Rennen Gold mit der Staffel, nachdem die schnellere Staffel der USA aufgrund eines Wechselfehlers disqualifiziert wurde.

Diese Erfolge sind für Nordrhein-Westfalen eine besondere Auszeichnung, auf die wir sehr stolz sind. Ich wünsche allen Athletinnen und Athleten für ihre sportliche und persönliche Zukunft weiterhin alles Gute.
Sportliche Großereignisse wie die Paralympics sind unersetzlich, wenn eine inklusive Gesellschaft Realität und vor allem Normalität werden soll. Insbesondere die Paralymischen Spiele machen deutlich, dass Menschen mit Behinderung Leistungsträger sein können, wenn man ihnen die Möglichkeit dazu lässt.“


Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt