Ein starkes Zeichen der Hoffnung für Kaiser’s Tengelmann

10. Oktober 2016
____

Michael Hübner, stellv. Vorsitzender der SPD-Fraktion:

Zur aktuellen Debatte um die Zukunft von Kaiser’s Tengelmann erklärt Michael Hübner MdL:

„Der gestern beim Gipfeltreffen in Frankfurt gemeinsam gemachte Schritt von Tengelmann, Edeka, Rewe, Norma, Markant und der Gewerkschaft ver.di ist ein wichtiger Meilenstein für die Arbeitsplatzerhaltung der bundesweit rund 16.000 Beschäftigten, davon alleine 4.000 in NRW.

Die Vertreter der Supermarktketten verständigten sich auf das Ziel, die „Ministererlaubnis“ von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel umzusetzen. Demnach wird Kaiser´s Tengelmann nicht zerschlagen, sondern Edeka soll bundesweit die Filialen übernehmen und 97 Prozent der Beschäftigten eine Jobsicherheit für mindestens fünf Jahre zusichern. Das ist ein starkes Zeichen der Hoffnung und ein Bestätigung der Politik Sigmar Gabriels für gute Arbeitsplätze.

Bei der Betriebsversammlung am Mittwoch im Logistikzentrum in Viersen hatten die Mitarbeiter endlich Gewissheit über die Zukunft ihrer Arbeitsplätze gefordert. Mit der gestrigen Verständigung am runden Tisch zeichnet sich ein Erhalt der Arbeitsplätze ab.“


Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt