Landesnaturschutzgesetz sichert die Vielfalt der Natur in NRW

10. November 2016
____

Norbert Meesters, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion:

Der Landtag NRW hat das neue Landesnaturschutzgesetz verabschiedet. Aus diesem Anlass erklärt Norbert Meesters MdL:

„Mit dem neuen Landesnaturschutz haben wir es geschafft, den Schutz unserer Landschaften und der Artenvielfalt zu stärken und zugleich die Interessen der Landnutzer zu berücksichtigen. Das Gesetz liefert eine gute Grundlage, um die Vielfalt unserer Natur für die kommenden Generationen zu sichern.

Die Landesregierung und die Regierungsfraktionen setzen mit dem neuen Landesnaturschutzgesetz die Weiterentwicklung der NRW-Naturschutzpolitik fort. Mit dem Gesetz haben wir wichtige Eckpunkte festgelegt. So wird die Fläche des Biotopverbundes in NRW künftig auf 15 Prozent der Landesfläche festgesetzt. Grünland darf nicht mehr in Ackerflächen umgewandelt werden, wodurch wir für den Artenschutz wichtige Flächen erhalten. Für Naturschutzflächen soll es ein Vorkaufsrecht des Landes sowie zu Gunsten von Naturschutzstiftungen geben. Damit verhindern wir einen Ausverkauf unseres Naturerbes. Auch das bürgerschaftliche Engagement wird durch erweiterte Mitwirkungsrechte für Naturschutzverbände gestärkt.

Wir haben durch einen intensiven Dialog viele Ideen und Vorschläge der Beteiligten  aufgenommen. Besonders lobenswert finde ich die gute Zusammenarbeit mit den Naturschutz- und Landwirtschaftsverbänden: Dies hat sich gerade bei der Rahmenvereinbarung zu den Streuobstwiesen gezeigt.“


Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt