Starke Unterstützung für die Straffälligenhilfe

21. November 2016
____

Sven Wolf, rechtspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

Zu den aktuellen Beratungen vor der 2. Lesung des Haushalts 2017 des Landes Nordrhein-Westfalen erklärt Sven Wolf MdL:

„SPD und Grüne halten ihre Zusage gegenüber den Trägern der freien Straffälligenhilfe ein. Wir setzen weiterhin auf das Zwei-Säulen-Modell: Der allgemeine Sozialdienst und die freien Träger arbeiten Hand in Hand, damit Straffällige wieder auf den rechten Weg kommen.

In unserem gemeinsamen Haushaltsantrag werden wir daher die Mittel für die Straffälligenhilfe um insgesamt eine Millionen Euro aufstocken. Ein Schwerpunkt liegt in diesem Jahr bei der Unterstützung von Beratungsstellen der freien Träger. Zusätzliche Zuwendungen erhalten die Einrichtungen zur Förderung des Täter-Opfer-Ausgleichs, für die Mitwirkung bei der Behandlung von Sexualstraftätern, für Maßnahmen zur Haftverkürzung, für die Förderung gemeinnütziger Arbeit, zur Förderung der Täterarbeit und für Maßnahmen des Übergangsmanagements im Jugendarrest. Dieser Ansatz entspricht unserer grundsätzlichen Idee der Prävention.“


Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt