Stärkung der Hotellerie durch fairen Wettbewerb mit digitalen Anbietern

24. November 2016
____

Michael Hübner, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag:

Zur aktuellen Äußerung des Bundeswirtschaftsministers Sigmar Gabriel für eine stärkere Regulierung von Hotelbuchungsportalen und Internetplattformen zur Zimmervermittlung wie Airbnb erklärt Michael Hübner MdL:

„Diese Idee einer Regulierung ist für die Hotellerie – gerade in Nordrhein-Westfalen – ein starkes Signal, das wir von der SPD Fraktion ausdrücklich befürworten. Die privaten Vermieter wie zum Beispiel Airbnb müssen bisher ihre Einkünfte nicht versteuern oder lokale Tourismussteuern oder –abgaben abführen. Zudem bilden sie keine jungen Menschen in dieser Branche aus. Ein lukratives Nebengeschäft ohne Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung – die aber im Gegensatz zu den privaten Anbietern die Hotellerie sehr wohl übernimmt! Sie versteuern nicht nur ihre Einkünfte, sondern bilden junge Menschen zu Fachkräften in unserem Land aus und geben ihnen damit eine Zukunft mit guter Arbeit und schnellen Aufstiegsmöglichkeiten.
Damit leistet die Hotellerie einen wichtigen Beitrag zur Sicherung des Wirtschaftsstandorts Nordrhein-Westfalen und ist zugleich ein bedeutendes Aushängeschild für Besucher in unserem Land.

Der Bundeswirtschaftsminister setzt sich mit seiner Äußerung für einen fairen Wettbewerb zwischen den Anbietern ein und zeigt damit Wege auf, wo neue Gestaltungsrahmen im Zeitalter der Digitalisierung ansetzen müssen.

Die SPD-Fraktion unterstützt diesen Vorstoß, denn dadurch werden nachhaltig Ausbildungs- und Arbeitsplätze in Nordrhein-Westfalen gesichert.“


Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt