Giftige Tiere gehören nicht in Wohnungen!

28. August 2019
____

Alexander Vogt:

Zum Ausbruch einer Monokelkobra in Herne erklärt Alexander Vogt, Herner Abgeordneter der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

„Giftige Tiere gehören nicht in Mietshäuser. Privatpersonen können gern alle möglichen Haustiere halten. Aber solche Tiere, die Menschen gefährden, müssen wir strenger gesetzlich regeln. Dies sind wir Anwohnerinnen und Anwohnern schuldig. Aber auch im Sinne des Tier- und Artenschutzes werde ich mich auf Landesebene dafür einsetzen, dass die Haltung giftiger Tiere in Nordrhein-Westfalen nur Fachleuten erlaubt  wird. Derzeit gibt es in NRW kaum Einschränkungen für die Haltung exotischer Tiere; eine Kobra zu besitzen ist nicht verboten. Die CDU-geführte Landesregierung erklärte bereits, dass die bisherigen Gesetze ausreichend seien. Das Herner Beispiel zeigt allerdings, dass neue Regelungen dringend nötig sind. Ich fordere die schwarz-gelbe Landesregierung auf, sich dem Problem anzunehmen, um den Bürgerinnen und Bürgern in NRW solche Ausnahmesituationen in Zukunft zu ersparen.“


Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt