Laschet nur noch Teilzeit-Ministerpräsident auf Abruf

25. Februar 2020
____

Zur heute angekündigten Kandidatur von Armin Laschet für den CDU-Bundesvorsitz erklärt Thomas Kutschaty, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

„Armin Laschet hat sich entschieden, dem Land Nordrhein-Westfalen den Rücken zu kehren. Das hat er heute zwar nicht so deutlich gesagt. Aber nichts anderes bedeutet seine Kandidatur für den Bundesvorsitz der CDU. Wie er als Parteivorsitzender in Berlin unser Land regieren will, bleibt sein eigenes Geheimnis. Noch 2018 war für ihn ein CDU-Vorsitz mit den Verpflichtungen in der Großen Koalition nicht mit dem Amt als NRW-Regierungschef vereinbar. Das soll knapp ein Jahr später angeblich jetzt anders sein. Das Gegenteil ist der Fall: Die CDU ist in noch schwierigerem Fahrwasser als noch vor einem Jahr. Armin Laschet ist schon jetzt nur noch ein Teilzeit-Ministerpräsident auf Abruf. Friedrich Merz ist als Brexit-Beauftragter der Landesregierung nicht mal mehr das.“


Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt