Kindern mehr Mitsprache geben

19. September 2020
____

Zum morgigen Weltkindertag (20. September 2020) erklären Regina Kopp-Herr, stellvertretende Vorsitzende, und Dennis Maelzer, kinderpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

Regina Kopp-Herr:
„Solange Kinder Unrecht und Gewalt erfahren – egal in welcher Form – solange werden wir nicht ruhen, uns für sie und ihre Belange einzusetzen. Der Schutz von Kindern ist unsere wichtigste Aufgabe. Die erschütternden Missbrauchsfälle, die in jüngerer Zeit bekannt geworden sind, haben uns das leidvoll vor Augen geführt. Mit der Einsetzung der Kinderschutzkommission auf Initiative der SPD-Fraktion hat der NRW-Landtag dazu ein deutliches Zeichen gesetzt.
Zum Weltkindertag setzen wir uns auch dafür ein, die Mitspracherechte von Kindern zu stärken. In dieser Woche hat die SPD-Fraktion dazu einen Antrag ins Plenum eingebracht, um die bereits vorhandenen Regelungen im Schul- und Kitagesetz zu erweitern und die Mitbestimmung für Kinder, Jugendliche und ihre Eltern zu vertiefen. Dazu gehört auch eine stärkere organisatorische und finanzielle Förderung von Kinderbeteiligung und Elternengagement. Es geht um unsere Kinder – etwas Wichtigeres gibt es nicht.

Dennis Maelzer:
„In der Hochphase der Corona-Pandemie wurden vielen Kindern fundamentale Rechte abgesprochen: das Recht auf Spiel, das Recht auf Beteiligung und Meinungsäußerung und auch das Recht auf Bildung. Wir dürfen trotz Krisenzeiten nicht wieder in eine solche Situation zurückfallen.
In den vergangenen Wochen und Monaten haben zahlreiche Kinder sogenannte Wunschsteine an den Landtag geschickt. Damit haben sie eindrucksvoll auf sich aufmerksam gemacht. Wir haben das alle sehr genau wahrgenommen und machen uns stark für ihre Rechte. Dazu gehört auch, dass wir Kinder finanziell absichern, um gleiche Chancen zu ermöglichen. Deshalb setzen wir uns weiter für eine Kindergrundsicherung ein.“


Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt