Ein streitbarer Macher ist von uns gegangen

27. September 2020
____

Zum Tod von Ministerpräsident a.D. Wolfgang Clement erklärt Thomas Kutschaty, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

„Die Nachricht vom Tod des ehemaligen Ministerpräsidenten von NRW macht uns alle sehr traurig. Mit Wolfgang Clement verliert unser Land einen herausragenden Politiker, der die Geschichte Nordrhein-Westfalens und der Bundesrepublik Deutschlands an entscheidenden Stellen maßgeblich geprägt hat.

Der Strukturwandel Nordrhein-Westfalens ist ohne ihn nicht denkbar. Wolfgang Clement hat dafür die entscheidenden Weichen gestellt, die bis in unsere Zeit hinein reichen. Auch sein Einsatz für den NRW-Ausbildungskonsens hat die Grundlage für eine partnerschaftliche Zusammenarbeit gelegt, die bis heute nachwirkt. Medienland Nummer 1 konnte Nordrhein-Westfalen nur werden, weil Wolfgang Clement die notwendigen Rahmenbedingungen dafür geschaffen hat. Und auch seine Arbeitsmarktreformen als Bundeswirtschafts- und Arbeitsminister haben ihren festen Platz in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.

Wer Wolfgang Clement persönlich kennengelernt oder mit ihm zusammengearbeitet hat, erinnert sich an einen Mann, der stets wusste, was er wollte und sich von nichts beirren ließ, wenn er ein Ziel vor Augen hatte.

Er war ein streitbarer Macher mit Ecken und Kanten. Wir schauen zurück auf einen Mann, der stets mit Herzblut für seine Überzeugungen eintrat, und nicht locker ließ, um diese Überzeugungen Realität werden zu lassen.

Wolfgang Clement hat einen Großteil seines Lebens in den Dienst des Landes gestellt. Dieser Lebensleistung gilt unser ganzer Respekt. Wir sind in Gedanken bei seiner Frau Karin, seinen Kindern und der ganzen Familie. Wir trauern mit ihnen.“


Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt