Abschiedsbrief Norbert Römer: Rückzug zum Ende der Legislaturperiode

22. März 2021
____

Liebe Genossinnen und Genossen,

am Ende der laufenden Wahlperiode des nordrhein-westfälischen Landtags werde ich 17 Jahre Abgeordneter im Wahlkreis Soest 119 sein. Nach dieser langen Zeit der politischen Arbeit mit euch im Wahlkreis und mit der SPD-Landtagsfraktion in Düsseldorf werde ich mich aus der Landespolitik zurückziehen. Deshalb habe ich den Vorstand unseres Unterbezirks jetzt frühzeitig darüber informiert, dass ich nicht mehr für eine Kandidatur zum Landtag nominiert werden möchte. Damit ist ausreichend Zeit vorhanden, über eine andere Kandidatur für den Wahlkreis Soest 1 zu beraten und zu entscheiden.

Ich habe die politische Arbeit mit euch im Wahlkreis gern gemacht, wir haben gemeinsam viel für die Menschen erreichen können, wir haben für Vertrauen in die Politik unserer Partei und unser politisches Handeln geworben. Dafür bin ich euch in den Ortsvereinen und den Ratsfraktionen sowie in der Kreistagsfraktion und im Unterbezirksvorstand dankbar. Unsere gemeinsame Arbeit hat mir immer viel Freude gemacht, unsere Zusammenarbeit war für mich fruchtbar und bereichernd.

Selbstverständlich hat das politische Auf und Ab unserer Partei in dieser Zeit auch Spuren hinterlassen. Die ersten fünf Jahre meiner Abgeordnetenarbeit habe ich in der Opposition in Düsseldorf verbracht, zuletzt als stellvertretender Fraktionsvorsitzender. Danach hat mich unsere Fraktion in unserer 7jährigen Regierungszeit mit Hannelore Kraft als Ministerpräsidentin mehrmals zu ihrem Vorsitzenden gewählt und nach der verlorenen Landtagswahl im Mai 2017 noch einmal für weitere 12 Monate, um den Übergang in neue Verantwortung zu organisieren und zu gestalten.

Mir hat in der gesamten Zeit meiner politischen Verantwortung in Düsseldorf eure Unterstützung im Wahlkreis, eure Rückendeckung auch in schwierigen Zeiten immer gutgetan. Euer Vertrauen war für mich ganz wichtig. Dafür bleibe ich euch dankbar.

Jetzt ist aber noch nicht die Zeit für den politischen Abschied. Das werden wir zusammen zu gegebener Zeit noch gebührend gestalten. Jetzt konzentrieren wir uns auf die bevorstehenden Wahlen zum Bundestag im September und im Mai nächsten Jahres zum Landtag.

Besonders in dieser schwierigen Zeit der Corona-Pandemie wird politisch immer deutlicher, wie wichtig für die Menschen in unserem Land eine geschlossene und entschlossene, eine schlagkräftige und durchsetzungsstarke Sozialdemokratische Partei mit all ihrer jahrzehntelangen Erfahrung ist. Ja, liebe Genossinnen und Genossen, wir sind nicht frei von Fehlern und auch von Schwächen, aber auf Eines konnten und können sich alle immer verlassen: Wir machen Politik für die Menschen, wir arbeiten dafür, dass es den Menschen besser geht – Schritt für Schritt, Tag für Tag.

In diesem Sinne lasst uns gemeinsam weiter für Vertrauen in unsere Partei und in unsere gemeinsame politische Arbeit werben.

Bleibt gesund, viele Grüße, Gottes Segen und Glück auf für euch und unsere gemeinsame Sache.

Euer

Norbert Römer


Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt
Kontakt